Der Ausbau eines älteren Anwesens kann durch Maueranker oberhalb der Erdgeschossfenster und der Haustür auf das Jahr 1771 datiert werden. Durch den quer vor den großen Wirtschaftsteil

gesetzten Wohnbereich entstand ein stattliches niederrheinisches

T-Haus aus verputzten Backsteinen. Der neue, durch die ‘Vergrößerung des Wohnteils

notwendig gewordene Dachstuhl überfängt das naturgebogene Gebälk eines älteren Stuhls im Kniestockraum. Der Name des Hofes war ursprünglich

“Hellerhof ”. Der Hof wurde bis 1981 landwirtschaftlich genutzt. Die Bleiglasfenster im Wohnhaus mit

den Wappen der Stadt Wuppertal und des Herzogtums Kleve stammen etwa von 1950.